Testimonial Juristische Personen Mobile-Version
«Für besondere sozialversicherungsrechtliche Anliegen, auch unserer Mitarbeitenden, haben wir ascenta. Das gibt uns Sicherheit.»
Close

Wir unterstützen Sie und Ihren Betrieb bei allen Sozialversicherungsfragen, besonders wenn es auch um die Koordination verschiedener Sozialversicherungen und Internationales geht.

Aus den vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung seien besonders hervorgehoben:

Für Ihren Betrieb:

  • Gründung: Anmeldung bei der Ausgleichskasse
  • Abrechnungsverfahren / Akontoanpassungen
  • Familienausgleichskasse: Anspruchsberechtigung und weitere Probleme
  • Mutterschaft
  • Schulung von Inhabern, Geschäftsführern, Verwaltungsräten (Pflichten und Arbeitgeberhaftung)
  • Vorabklärungen Schadenersatz nach Art. 52 AHVG richtig vorbereiten
  • ahv-rechtliche Beurteilung von Geschäftsübernahmen
  • Unterstützung bei Ihrer Buchhaltungsstelle, Treuhandstelle bei besonderen versicherungsrechtlichen Fragen (z. Bsp. Abgrenzung Löhne bei Taggeldverbuchungen)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von AHV-Revisionen
  • Entsendungen / Entsandte
  • Sozialversicherungsrechtliche Betreuung von Expats

Für Ihre Mitarbeitenden:

  • Unabhängige Hilfe bei der Planung von Frühpensionierung und Klärung der Auswirkungen.
  • Berechnung allfälliger Beiträge an die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) bis zur ordentlichen Pensionierung.
  • Hilfe bei der Wahl der reglementarischen Möglichkeiten des Kapital- bzw. Rentenbezuges.
  • Regelmässige allgemeine sozialversicherungsrechtliche Informationsveranstaltungen, welche auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.
  • Informationsveranstaltungen für Auszubildende.

Diese Aufzählung ist keinesfalls abschliessend und es gibt viele weitere Situationen bei denen Sie auf die Unterstützung von ascenta zählen dürfen!

Ascenta Testimonial Selbständigerwerbende
«Meine Einkommenserwartung im ersten Jahr der Selbständigkeit war unrealistisch und hat mir Probleme mit der Ausgleichskasse verursacht.»
Close

Gründung: Begleitung beim Anmeldeverfahren bei der Ausgleichskasse bzw. SUVA. Wird meine Tätigkeit überhaupt als selbständige Erwerbstätigkeit im Sinne der AHV akzeptiert? Was muss ich tun, damit es diesbezüglich keine Probleme gibt?

Aus den vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung seinen besonders hervorgehoben:

für Ihren Betrieb:

  • Gründung: Anmeldung bei der Ausgleichskasse
  • Koordination mit anderen Sozialversicherungsträgern
  • Abrechnungsverfahren / Akonto-Anpassungen
  • Schulung auf spezifischen Gebieten, auch Internationales!
  • Unterstützung bei Ihrer Buchhaltungsstelle, Treuhandstelle bei besonderen sozialversicherungsrechtlichen Fragen (z. Bsp. Abgrenzung bei Taggeldverbuchungen)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von AHV-Revisionen
  • Entsendungen / Entsandte

Für Ihre Mitarbeitenden:

  • Unabhängige Hilfe bei der Planung von Frühpensionierung und Klärung der Auswirkungen.
  • Berechnung allfälliger Beiträge an die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) bis zur ordentlichen Pensionierung.
  • Hilfe bei der Wahl der reglementarischen Möglichkeiten des Kapital- bzw. Rentenbezuges.
  • Regelmässige allgemeine sozialversicherungsrechtliche Informationsveranstaltungen, welche auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.
  • Informationsveranstaltungen für Auszubildende

Diese Aufzählung ist keinesfalls abschliessend und es gibt viele weitere Situationen bei denen Sie auf die Unterstützung von ascenta zählen dürfen!

In Ihrem Account finden Sie ein erstes ascenta-Merkblatt mit hilfreichen Hinweisen.

Ascenta Testimonial Studierende
«Ich möchte mich während des Studiums ganz auf das Lernen konzentrieren und bin froh dass sich ascenta um meine Anliegen kümmert.»
Close

Nicht erst seit Bologna wandeln sich die Bedürfnisse für die zeitliche Gestaltung des Studiums. Viele treten erst nach Sprach- oder Auslandsaufenthalt das Studium an und wären bereits beitragspflichtig. Möglich ist auch die Klärung von weiteren Fragen, wie ein Unterbruch des Studiums bzw. die Situation, wenn mehrere Auslandsemester geplant sind.

Nutzen Sie für Ihre Anfragen das Ticketsystem von ascenta.

Weitere Stichworte:

  • Zuständige Ausgleichskasse
  • Prüfung von Auszügen aus dem Individuellen Konto (IK)
  • Anrechnung von AHV-Lohnbeiträgen an die Beiträge Nichterwerbstätige
  • Erwerbstätigkeit und Studium
  • usw.

Auch diese Aufzählung ist nicht abschliessend und in der Praxis stellen sich oft weitere Fragen, die es zu klären gilt.

Ascenta Testimonial Private
«Unterstützung in Sozialversicherungsfragen ist mir sehr wichtig. Dabei soll auf meine Anliegen eingegangen und eine kompetente Lösung gefunden werden.»
Close

Lebenssituationen

Lebensereignisse können Sie mit Problemen im Bereich Sozialversicherungen konfrontieren. Probleme? Soweit muss es nicht kommen. Nehmen Sie früh genug die Begleitung von ascenta in Anspruch, damit es nicht zu unnötigen Problemen kommt. Vieles kann – wenn früh genug festgestellt und koordiniert – auch ohne Rechtsbeistand gelöst werden. Sollte es aber trotzdem soweit kommen, ist Ihr Dossier derart vorbereitet, dass sich die Rechtsvertretung ideal vorbereiten kann und auch dort Kosten gespart werden können.

In der Folge stellen wir Ihnen Lebenssituationen vor, bei denen Ihnen ascenta wichtige Hilfestellung bieten kann.

Institutionen, Gemeinden, Sozialdienste

Hier werden viele Situationen dargestellt, bei denen wir auch involvierte Institutionen, Gemeinden und andere beratende Stellen unterstützen können. Gerade die Koordination und eine Beurteilung von Spezialisten kann helfen, Kosten zu sparen.

Arbeitswelt

Sie erleiden einen Unfall oder fallen länger wegen Krankheit aus. Es gibt im besten Fall ein Case-Management, welches aber viel zu wenig auf die Koordination verschiedener Sozialversicherungen eingeht. Auch der Arbeitgeber ist oft mit der Situation überfordert und kann Sie nicht genügend darüber informieren, was Sie zu beachten haben. Informieren Sie sich auf unser Website über unsere Dienstleistungen. Hier die möglichen Themen kurz erklärt:

  • Unfall oder Krankheit im Beruf: Taggeldabrechnungen, Einfluss auf die Lohnabrechnungen, AHV-Pflicht.
  • Drohende Invalidität: Bin ich gut begleitet? Was sind die nächsten Schritte? Wie meistere ich die finanzielle Situation?
  • Arbeitslosenversicherung: Stimmen die Taggelder, sind die Einstelltage gerechtfertigt? Arbeitslosigkeit und Aufbau der Selbständigkeit?
  • Berufliche Vorsorge: Suchen Sie noch Vorsorgekapital? Gibt es Probleme bei der Überentschädigungsberechnung? Wird eine Rente verweigert?
  • Frühpensionierung: Oft wird unterschätzt, was an Beiträgen (AHV) auf Sie zukommt. Stimmen die Akontozahlungen? Was gilt es alles zu berücksichtigen?
  • Rente und Ergänzungsleistungen: Ein Anspruch sollte rechtzeitig geprüft werden. Was für Möglichkeiten habe ich?
  • Sozialhilfe und Sozialversicherungsbeiträge: Sind alle notwendigen Informationen vorhanden? Schauen Sie, dass auch Beiträge aus Erwerb an allfällige Beiträge Nichterwerbstätige angerechnet werden.

Herabsetzung und Erlass der AHV/IV/EO(ALV)-Beiträge: Treten besondere Lebenssituationen ein, kann über den zuständigen Sozialen Dienst abgeklärt werden, ob eine Herabsetzung und ein Erlass der Beiträge in Frage kommt. Stellen die Beiträge eine besondere Härte dar, ist dies möglich. Warten Sie damit nicht zu und prüfen Sie, ob Sie überhaupt (falls notwendig) als Nichterwerbstätige bei der kantonalen Ausgleichskasse erfasst sind.

Ascenta Testimonial Arbeitnehmer ohne beitragspflichtigen Arbeitgeber
«Mein Arbeitgeber hat seinen Sitz im Ausland. ascenta unterstützt mich beim Abrechnen mit den Sozialversicherungen.»
Close

Arbeitnehmende ohne beitragspflichtigen Arbeitgeber (ANobAG) müssen Ihre Beiträge an die Sozialversicherungen selber abrechnen. Dazu sind einige administrative Hürden zu überwinden.

Wohnsitz in der Schweiz: Es ist eine Anmeldung bei der Gemeindezweigstelle bzw. der Kantonalen Ausgleichskasse einzureichen. Ascenta hilft Ihnen je nach Wohnsitzkanton beim Ausfüllen des Formulars.

Wohnsitz im Ausland: Anmeldung bei der Gemeindezweigstelle oder Kantonalen Ausgleichskasse am Geschäftssitz der Firma.

Je nach dem, ob man für einen EU-Betrieb oder EFTA-Betrieb arbeitet, sind unterschiedliche Formulare auszufüllen. Auch hier hilft Ihnen ascenta.

Je nach Herkunft des Betriebes sind zusätzlich eine Unfallversicherung und eine Versicherung über die Berufliche Vorsorge (Eintrittsschwelle beachten) abzuschliessen. Je nach Staat ist auch der Abschluss einer Krankenversicherung zu prüfen bzw. mit der eigenen Versicherung abzuklären, unter welchen Bedingungen die Versicherung Leistungen erbringt.

Welche Ansätze (Eintrittsschwelle, Beitragsprozente) für das betreffende Jahr gelten, teilt Ihnen ascenta auf Anfrage mit.

Ascenta Testimonial International
«In einer globalisierten Welt stellen sich für Firmen wie Arbeitnehmende viele Fragen. ascenta unterstützt mich in meiner konkreten Situation.»
Close

Die internationalen Verflechtungen nehmen zu und es bestehen verschiedene Abkommen über die soziale Sicherheit mit vielen Staaten dieser Welt. Aber es gibt auch noch viele Staaten, mit denen die Schweiz bisher kein Abkommen über die soziale Sicherheit abgeschlossen hat.

Das wichtigste ist für die Schweiz natürlich das EU/EFTA-Abkommen über die soziale Sicherheit. Dieses Abkommen dient nicht der Harmonisierung, sondern der Koordination. Dabei sollen für die international tätigen Arbeitnehmenden mögliche Doppelbelastungen wegfallen, ohne die soziale Sicherheit dieser Personen zu gefährden.

Dabei soll nicht nur der Blick auf jene Arbeitnehmende gerichtet sein, die für ihre Firmen im Ausland tätig sind oder für ausländische Firmen im Ausland arbeiten, sondern auch Arbeitnehmende mit Wohnsitz im Ausland, die in der Schweiz erwerbstätig sind.

Sie können sich vorstellen, dass es sehr viele Konstellationen nationaler bzw. internationaler Arbeitsverhältnisse gibt. Auch das jeweilige Arbeitspensum, sowie die Tatsache, ob eine selbständige oder unselbständige Erwerbstätigkeit vorliegt, spielt eine erhebliche Rolle. Dies kann die Unterstellung unter ein Sozialversicherungssystem wesentlich beeinflussen.

Bei folgenden Themen kann Sie ascenta unterstützen:

  • Entsendungen
  • Weiterführung der Versicherung
  • Mehrfachtätigkeit
  • Freiwillige Versicherung
  • Firmen mit Sitz im Ausland und Tätigkeiten in der Schweiz
  • Arbeitnehmende in der Schweiz mit Wohnsitz im Ausland

Dazu können Sie weitergehende Informationen bei uns abrufen. Die Ausgleichskassen bzw. das Bundesamt für Sozialversicherung (BSV) führen Seiten mit sehr detaillierten Informationen, die Sie durcharbeiten können. Besser ist es, wenn Sie ascenta Ihre Situation schildern und wir konkret auf Ihre Situation eingehen, um Sie auch nicht mit Merkblättern und Formularen zu überhäufen.